Bundestrojaner

Kaum ist die Schule aus bekomme ich schon schön Links geschickt. Das Beste ist zum Thema „Bundestrojaner“, das Bundesministerium des Innern hat hierzu nämlich FAQ (!) veröffentlicht. Lest selbst (Ausschnitte des gulli Artikels):

Der Bundestrojaner, auch „Remote Forensic Software“ genannt, kann bekanntlich alles – unbemerkt eindringen, Daten übertragen, sich rückstandsfrei deinstallieren, keine Sicherheitslücken schaffen, gegen keine Grundrechte verstoßen, Terror bekämpfen, Kaffee kochen und den Müll runtertragen. Die letzten beiden Punkte verspricht eine durchs Innenministerium veröffentlichtes „Bundestrojaner-FAQ“ seltsamerweise nicht.

Was verblüfft: denn eine Software, die Qualitäten wie vom Innenministerium versprochen aufweist, sollte eigentlich kurz vor der Allmacht stehen. In der FAQ finden sich unter anderem folgende Kleinode:

[…]

Das Risiko einer Entdeckung und der missbräuchlichen Nutzung der Ermittlungssoftware wird durch geeignete technische Maßnahmen so gering wie möglich gehalten. Sollte die Software dennoch entdeckt werden, wird sie vom Zielsystem entfernt. Außerdem wird sichergestellt, dass die Software keine eigenen Verbreitungsroutinen und einen wirksamen Schutz gegen Missbrauch durch Dritte beinhaltet[…]

Quelle: http://www.gulli.com/news/faq-zum-bundestrojaner-2008-01-08/


Natürlich, das hätte ich auch den nächsten Wahrsager fragen können…

Dazu passend ein Kommentar von „fefe“ (ziemlich bekannt, wenn es um Computer und ähnliches geht):

Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber ich lasse mir ja von niemandem so gerne ins Gesicht lügen wie von SSchäuble und seinen Schergen. Die haben sich doch tatsächlich nicht entblödet, eine FAQ zum Bundestrojaner zu machen, und jede einzelne Antwort ist eine Lüge. Können Dritte den Trojaner mißbrauchen? Nein. Werden Vertraulichkeitsverpflichtungen beeinträchtigt? Natürlich nicht. Werden Antiviren deaktiviert oder geschwächt? Wo denkt ihr hin!1!! Unglaublich. Ich frage mich ja, ob der Azubi, den sie das haben schreiben lassen, wenigstens anständige Drogen gekriegt hat, damit er Spaß dabei hat, das Volk zu verarschen.

Er trifft den Nagel auf den Kopf!

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.