TV-Stick MD85315 von Aldi – Erfahrungsbericht

Ich habe endlich Zeit&Lust dazu gefunden einen kleinen Erfahrungsbericht zum Aldi USB-TV-Stick MD 85315 zu schreiben.

Lieferumfang:

Lieferumfang

-Stick
-CD mit Software
-USB-Verlängerungskabel
-Adapter von Cinch auf Klinkenstecker (etwas kurz geraten)

Hardware:

TV-Stick geöffnet

Die Hardware, also der Stick an sich, ist gut verarbeitet. Leider wird kein Audio Eingang geboten, stattdessen muss dieser über die Soundkarte abgegriffen werden. Sehr schlecht, denn dadurch gibt es Synchronisationsprobleme, die ich bis jetzt noch nicht unter Kontrolle habe. Durch die Verzögerung, die der Stick zum Umrechnen der Bildsignale benötigt, ist das Bild sozusagen verspätet. Neben dem Cinch Eingang steht auch ein S-Video Pendant zur Verfügung.

Software:

Die Software ist…naja…nicht gerade der Hammer. Die mitgelieferte Schnittsoftware, ist sicher nicht zu schlecht. Man sollte lieber DScaler oder WinDVR zur Aufnahme verwenden. Für die Nachbearbeitung kommt dann euer favorisiertes Schnittprogramm zum Einsatz. Die Treiberinstallation sollte man allerdings nicht vergessen!

Hier findet ihr eine kleiner Erklärung zur Dscaler Installation und Verwendung

Ganz nebenbei erwähnt lässt euch weder die Medion Software noch WinDVR Quellen mit Macrovision (Videokasettenkopierschutz) aufnehmen. DScaler tut dies ohne Murren, allerdings sollte erwähnt sein, dass ich es nicht hin bekommen habe mit DScaler direkt zu Komprimieren, so kann man grob 1min=1GB rechnen, was aber auch einer eventuellen Nachbearbeitung zu Gute kommt.

Overall:

Die Software hätte deutlich besser ausfallen können, vor allem eine Funktion um den Audio-Delay automatisch auszugleichen fehlt. Auch ist es nach meiner Erfahrung mit der Medion Software nicht möglich die Videoquelle in Vollbild wiederzugeben, dazu bedarf es andere Software, wie z.B. die schon benannten Dscaler (frei) und WinDVR (kommerziell). Ansonsten könnte auch das Bild um einiges besser sein. Für 30€ in Ordnung, falls man nur alte VHS Kasetten aufnehmen möchte und sich ein wenig mit Software auskennt. Ich würde eher zu einem Konkurrenzprodukt greifen.
Wer verzweifelt den Treiber sucht, kann gerne einen Kommentar schreiben. Die Medion Software ist aber ein bisschen groß.
Wer noch Fragen hat: Fragen!

Extra 3
ARD
MTV Urban
Dieser Beitrag wurde unter computer, hardware abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Kommentare zu TV-Stick MD85315 von Aldi – Erfahrungsbericht

  1. Juri sagt:

    Hallo,
    Habe Problemme mit MD85315…
    Recorder mit demm Stick verbunden,Kassete Läuft,Power Producer offen-Controlfenster schwarz….?????????

    Hilf mir bitte

  2. noobmon sagt:

    Sind die Treiber auch sicher installiert? Schon eine anderen Videoquelle probiert?

    Leider habe ich von Power Producer nicht gerade viel Ahnung.

  3. Juri sagt:

    Alles installiert.Ja,mit webcamera geht’s,aber ein Signal von webcam ist schon ,,digital,, Ich habe gestern der Stick umgetaucht-Ergebnis=0

  4. noobmon sagt:

    Guck mal, ob du irgendwo PAL o.ä. einstellen kannst. Ansonsten, wie siehts aus, wenn du z.B. einen Receiver anschließt, gibts ein Bild?

    Wenn es nichts hilft, versuch mal DScaler/WinDVR

  5. Juri sagt:

    Eine Frage noch:ich habe Acrobat Reader nich installiert(habe Foxit) Kann es auch daranligen?

  6. noobmon sagt:

    Nein, wieso auch? benutze selbst Foxit.

  7. Johann sagt:

    Hallo,
    ich bekomme direkt über meine alte Metz Mecavision Kamera in Echtzeit ein gutes Bild incl. Ton über Soundkarte rein. In freudiger Erwartung nehme ich auf und teste. Bei der Wiedergabe stelle ich fest, dass nur die Bilder und null Ton drauf sind. Habe inzwischen schon alle möglichen Varianten bei Profil und Einstellungen in PDirector ausprobiert. Schön langsam bin ich am verzweifeln und hab keinerlei Erklärung….Warum will der Ton bloß nicht aufgenommen werden. Ich hab auch schon nur Tonaufnahme (.wav-Datei) gewählt und auch da is nix zu wollen.

  8. noobmon sagt:

    Schau mal bei den Audioeinstellungen von Windows unter „Aufnahme“ (Eigenschaften -> Aufnahme) und stelle dort mal den Anschluss, wo der Ton rein kommt (z.B. Line in), ein.

  9. jochen sagt:

    Ich suche nach dem Treiber von dem Dingen…

    Wenn du die noch irgendwo hast, eben zippen und mailen könntest wäre ich dir äußerst verbunden.
    (Treiber reichen, die Software konnte ich mit meinem CD-Key, der seperat ist, runterladen und installieren.)
    Treiber sind nirgends zu finden. Sonst hilft mir vielliecht der Chipsatz weiter?

    Herzlichen Dank

    Jochen

  10. noobmon sagt:

    Sicher 🙂
    Stimmt die Mail Adresse, mit @koeln.de?

    Ist nämlich schon verschickt/auf dem Weg 😉

  11. Thomas sagt:

    Hallo 🙂
    Also ich hab folgendes Problem :
    Ich hab alles richtig installiert und nunja das Gerät wird auch erkannt. Nur besteht leider das Problem das wenn ich etwas aufnehmen möchte das nicht funktioniert : Bei Power Director erscheint zum Beispiel nur im Controllfenster ein schwarzer Bildschrim mit einem grünen Flackern.. Habe schon verschiedene Programme genutzt ( Nero Vision, PowerDirector,Magix Video video DeLuxe usw) Dort gibts immer wieder dasselbe Problem.

    Der Treiber ist installiert und funktioniert auch….

    Ich hoffe das jemand mir helfen kann und freu mich schon über eine Antwort.

    Vielen Dank im Vorraus
    Thomas

  12. Lars sagt:

    @jochen

    Habe das gleiche Problem wie du! Mir fehlt die beigelegte CD!
    Ich habe allerdings den Treiber und nicht die Software!

    Wie hast du es denn geschafft, die passende Software für den beigelegten Key runterzuladen?
    Kannst du mir da einen Link oder gleich die Software geben?

    Vielen Dank schonmal…

    Gruß Lars

  13. noobmon sagt:

    Die Software findet man hier zum runterladen:
    http://de.cyberlink.com/multi/download/download.jsp

  14. Lars sagt:

    Leider ist dabei nicht die richtige Version für meinen Key dabei!
    Ich brauche die Suite „Cyberlink DVD Solution“

    Habe sie schon an anderer Stelle als Testversion gefunden, die aber leider nicht freischaltbar war!

    Ein Anruf bei Cyberlink brachte nur die Aussage, daß diese Version nur vom Hersteller des gebundelten Gerätes zur Verfügung gestellt werden kann.

    Medion sagt dazu, daß ich gern eine CD nachbestellen kann, aber die kostet dann 15 Euro!
    Ich bin aber nicht bereit, 50% des Gerätepreises nachträglich wegen einer verlorengegangenen CD zu bezahlen!

    Hat jemand vielleicht die originale CD und kann mir die Quellen zur Verfügung stellen? Wie gesagt, den Key hab ich ja!

  15. noobmon sagt:

    sie haben post

  16. Lars sagt:

    Habe per Mail geantwortet!

  17. kiekoff sagt:

    Hallo,
    ich habe den Video Grabber mit dem Ziel gekauft, einen Game Cube bzw. einen WII anschließen zu können. Der mitgelieferte PowerDirector tut’s – aber eben nur mit einer sehr kleinen Anzeige. U.a. DScaler funktioniert auf Anhieb leider nicht, auch wenn der Video Grabber als Device gefunden wird. Welche Einstellungen braucht DScaler, damit’s läuft ?

  18. mani sagt:

    Hallo! Hab mir damals das Ding auch gekauft, komm erst jetzt zum Probieren und bin entnervt. Was tut man denn gegen die PowerDirector-Software, die alles für kopiergeschützt erklärt?
    Mani

  19. noobmon sagt:

    Was man tut? Ich habe das Programm gewechselt. Meine Aufzeichnungen mache ich mit Dscaler, der hält söch brav die Klappe 😉
    Ansonsten gibt es glaube ich noch so uralte Boxen, die den Kopierschutz rausnehmen.

  20. Pingback: Software für MD 85315 | nooblog

  21. Hans-Rudolf sagt:

    Habe bei e-Bay den MD 85315 Videograbber ersteigert, was ich heute nicht mehr tun würde!!! Leider wurde mir kein Treiber mitgeliefert, da nicht mehr vorhanden.

    Mit Google konnte ich keinen Treiber zum Herunterladen finden (Zwei bis drei Stunden gesucht). Dieser Blog könnte meine Rettung sein. Kann mir jemand helfen oder einen Tipp geben, wo ich einen Treiber für Windows XP finden kann?

    Hans-Rudolf

Kommentare sind geschlossen.