DSL

Ich habe ja immer mal wieder Probleme mit dem DSL. So jedes halbe Jahr. Dann geht immer gar nichts mehr, ständig reconnects wegen PPPoE-Fehlern usw. Also rufe ich vorgestern bei meinem Provider, 1und1, an und warte über 10 Minuten, bis ich wen an der Strippe habe. Die sagen mir dann, wie jedes mal zuvor, „Fritz Box resetten!!!1111!!!sonst geht gar nichts“ woraufhin ich sage „glaubt mir doch bitte ein einziges Mal, dass der Scheiß nichts bringt. Ich will nicht unbedingt jedes mal meine Einstellungen neu vornehmen müssen“

Also resetten. Und alle Einstellungen neu vornehmen, was übrigens äußerst lustig ist, wenn sich das Modem dann nicht mit dem beiliegenden „Startcode“ anmelden kann, weil es ja keine verdammte Verbindung zum Authentifizierungsserver herstellen kann. Ich werde aus meinem Fehler lernen, das nächste mal sage ich einfach, dass ich es schon 30 mal gemacht habe, auch wenn ihnen ihr System was Anderes sagen wird. Nach dem Reset war es dann auch schon Zeit fürs Bettchen, nicht aber ohne zuvor zum Internet Gott zu beten, dass er doch bitte mich einfach vor diesen bösen Verbindungsabbrüchen beschützen soll: „Vater unser im Internet, geheiligt sei dein DSL…“ Es hat nichts geholfen. Eine scheiß Idee, diese Religion…

Der nächste Anruf am nächsten Tag mit dem Ziel klar vor Augen: eine Störunmgsmeldung, über 1und1, direkt an die T-Com (oder T-Home??) Technikabteilung. Und oh Wunder, ich habe es geschafft! Nach gefühlten 30 minuten Warteschleife hat man sich meiner erniedrigt. Ein paar Minuten später ruft mich eine äußerst nette Telekom Angestellte an und fragt mich, ob ich denn auch alles richtig verkabelt hätte, weil sie könne in ihrem System keinen Fehler finden. Doch ich, erfahren wie ich bin, sage sie solle doch mal die Leitung neustarten, das hätte man beim letzten Mal auch gemacht. „Ok, mache ich gerade. Wenn der Fehler weiterhin auftaucht müssen sie sich halt wieder mit ihrem Reseller in Verbindung setzen, dass man dann auch mal einen Techniker rausschicken kann.“

Was soll ich sagen? Es geht wieder. Nur, für wie lange? Der rosa magenta Riese kann sich schonmal auf mich vorbereiten, denn ich habe Bedingungen: DSL 6000. Das System sagt zwar nur 3000, aber bei der Technik hat man mir gesagt, dass die Werte theoretisch für eine gute 6000er Anbindung genügen würden. Hat halt doch was gutes, wenn man mal mit jemandem spricht der Ahnung hat.

Und wenns dann halt doch nicht klappt, hoffe ich das die öffentliche Ausschreibung der Stadt einen Anbieter her lockt und ich bald ein Glasfaser Modem habe, auch wenn es nur heißt: „überall DSL 1000 mindestens“. 😉

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.