Projekt STFU²

Heute konnte ich endlich mein „Projekt STFU“ fortführen. Denn heute kam die Post mit einem Paket. Darin war (für ca. 185€):

-AMD Athlon 64 X2 5600+ (2x 2,9Ghz)
-Gigabyte MA78G-DS3H (großer Bruder des -S2H)
-4GB RAM von AData

Schon nach dem Einbau konnte ich ein deutlich geringeres Geräusch vernehmen und das obwohl ich den, zugegebenermaßen recht kleinen, Boxed Lüfter montiert habe.
Jetzt muss ich noch abwarten, wie gut sich der noch bei notebooksbilliger (zu empfehlen) bestellte Arctic Cooling Alpine 7 schlägt (der soll sich dann zu großen Teilen überhaupt nicht drehen). Als Nächstes dürfte dann wohl ein neues Gehäuse fällig werden, denn das Netzteil will ich, auch wenn es mit 430W deutlich überdimensioniert ist, nicht schon wieder wechseln und mit einer gewissen Geräuschkulisse kann ich leben.

Die neue Hardware ist natürlich nicht nur leiser, sondern auch deutlich schneller* und weniger Leistungshungrig.
Mein Computer benötigt laut dem bekannten „Voltcraft Energy Check 3000“ im Idle mit Monitor und sämtlicher Peripherie 95W. Zum Vergleich: mit meinem Athlon 3700+ waren es 110W; ein PC mit ähnlichem Board, gleicher CPU, keiner extra Grafikkarte und etwas weniger Periphere benötigt eine Leistung von ca. 44W.
Es besteht aber durchaus noch potential nach unten (und oben), da momentan nur Cool ’n‘ Quiet seinen Dienst verrichtet, das ich schon bald durch CrystalCPUID ersetzen möchte. Dieses Programm bietet mehr Möglichkeiten, speziell im Bereich undervolting.

*vielleicht kann ich ja jetzt GTA IV spielen? nein kann ich nicht

Hier mal ein paar Bilder:

Temperaturen im Idle

Temperaturen im Idle

Dieser Beitrag wurde unter hardware abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.