Telekomik – „Hotlinekrieg“

Was macht man, wenn sein Internet ständig ausfällt? Richtig, man ruft bei seinem Provider an. Wie bekannt sein dürfte, ist meiner 1und1.
Seit ca. Freitag gab es ständig/unregelmäßig Verbindungsabbrüche. Nicht nur der DSL Anschluss (1und1) sondern auch der (noch) vorhandene ISDN Anschluss bei der Telekom waren betroffen. Allerdings dachte ich damals noch gar nicht daran, dass ich auch der Telekom direkt auf den Sack gehen könnte, weil mit einer ISDN Störung wären sie direkt für mich zuständig.
Also rief ich am Montag (?) endlich, nachdem ich mich dazu durchgerungen hatte, mein Modem zu resetten (was bisher immer Vorraussetzung ernstgenommen zu werden war) an. 0180/5001006 (für 24 ct/min) getippt, durch die Sprachwahl geschlagen und Störung gemeldet. Wenig später kam dann auch schon der Handy Anruf von einer Telekom Angestellten. Ich wurde gefragt, ob und wann ich denn morgen (Dienstag) Zeit hätte. „Also der Techniker kommt zwischen 14-20 Uhr?“. Juhu! Endlich kompetente Hilfe!
In der Hoffnung auf eine schnelle, funktionierende Möglichkeit der Kommunikation kam ich am Diesntag nach Hause…und wartete…und wartete. Niemand kam. Kein Mensch weit und breit. Keine Nachricht. Keine Veränderung.
Am Abend hatte ich dann die Idee doch mal eine Störung des ISDN zu melden. Gesagt getan. Als ich dann am nächsten Tag um etwa 11:50 nach dem Status der Meldung schaute, hatte sich nahezu nichts verändert. Ich wusste nur, dass sich um 23:15 (ca. 13 Minuten nach der Meldung) jemand damit beschäftigt hatte. Also zumindest gelesen und bemerkt waren meine Probleme. Zurück aus der Schule, am heimischen Computer, konnte ich meinen Augen kaum glauben: die Meldung sei storniert worden. Bitte was? Habe ich mich etwa verklickt? Die Verbindung war immer noch nahezu unbenutzbar.
Dann, kurz vor 14 Uhr (nachdem ich in einer Verzweiflungstat einfach alles ausgesteckt hatte): Es funktionierte. Ein Wunder.

Doch befriedigt war ich nicht. Ich möchte eigentlich schon zumindest einen kleinen Einblick darin, was genau mit meiner Meldung geschieht. Also rief ich an. Direkt bei der Telekom. Etwas schroff und unfreundlich (bin ja böser 1und1 Kunde und zahle nicht über 20€ ISDN Grundgebühr…) wurde mir gesagt ich solle mich doch freuen. Es ginge doch! Ja und wieso? Ja keine Ahnung. Wieso habe ich umsonst gewartet? Keine Ahnung. Klasse.

Glücklicherweise wurde ich dann heute durch eine E-Mail von meinem Anrufbeantworter (Fritz Box) aufgeklärt. Um 11:28 Uhr rief ein Mann von der Telekom vergeblich an. (Ich habe die Aufnahme gespeichert, aber Veröffentlichen darf (?) und will ich sie nicht). Etwas lapidar heißt es: „ja Server (Surfer) ausgefallen…“

Wenigstens wurde es mir mitgeteilt. Vielleicht bin ich jetzt Endlich vom vierteljährlichen Hotlinekrieg befreit.

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.