Ratespiel

Also jetzt muss sogar ich mal bloggen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte entschuldigen Sie diese standardisierte Antwort.

Dem anonymen Informationsaustausch per Internetplattform „Abgeordnetenwatch“
ziehe ich den direkten Austausch vor.

Der Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern ist mir sehr wichtig. Ich lade Sie zu
einem Besuch meiner Homepage unter www.bundestag.de ein.
Dort finden Sie Information über meine Arbeit und meine politischen
Schwerpunkte sowie alle notwendigen Kontaktdaten.

Mit freundlichen Grüßen

Na, wer könnte das sein?

Richtig: unsere SPD Abgeordnete Renate Gradistanac (Wer erinnert sich nicht gern an das Gespräch in Berlin zurück?)

Naja, was solls. Was soll man auch mit seinen Wählern reden. Und dann auch noch online, wo die Leute vielleicht unangenehmere Fragen stellen, als irgendwelche Schulklassen, die nur zum Gespräch gehen, weil es Pflichtprogramm ist. Ist ja nicht so, dass man im Interesse der Wähler handeln müsse. Soweit kommts noch, wir sind ja hier keine Demokratie.

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.