Schneckentempo

Es trug sich zu, dass im Jahre 2009 nach etwas, das manche „den Erlöser“ nennen, der Speicherplatz meiner Festplatten zu Ende ging. Der logische Schritt war die Anschaffung eines neuen Magnetspeichers. Da man heutzutage wohl nur noch Festplatten mit einem Terabyte oder mehr Kapazität kauft, wurde es die Samsung EcoGreen F2 (HD103SI). Bis vor wenigen Tagen hat sie dann auch ihren Dienst verrichtet, bis ich dann erste CRC Fehler beim Dateikopieren erhielt. Die logische Schlussfolgerung war ein S.M.A.R.T. Test, der selbstverständlich Fehlschlug.


Die Geräusche sind (beim S.M.A.R.T. Test) noch relativ normal – vermitteln aber das Gefühl des Defekts

Um Samsung Arbeit abzunehmen, soll man erst das „ESTOOL“ (DOS-Ebene) laufen lassen, wahrscheinlich wegen DAUs und so. Nervig, aber muss. Zahlreiche Fehler beim Full Surface Scan -> Samsung anrufen. Hier beginnt der eigentliche Ärger. Ein Produkt kann kauputt gehen – kein Problem, aber dann erwarte ich bei einem Fehler, der 1 1/2 Monaten nach dem Kauf und nur 4 Monaten nach Produktion auftritt gefälligst einen schnellen Austausch. Schnell kann man die „4-6 Wochen“ Dauer bei einer Drittfirma allerdings nicht nennen. Eher „Schneckentempo“.

Edit:
Ich glaube der Ärger war umsonst. Die Festplatte ist heute wieder gekommen. Der Mitarbeiter am Telefon hatte wohl einen schlechten Tag.

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.